Behandlungskosten

Behandlungskosten und Erstattung Stand 1. Januar 2020

 

Was kostet Sie eine homöopathische Erstanamnese? 

Die Erstanamnese dauert für gewöhnlich zwei (2) bis drei (3) Stunden, beinhaltet ein ausführliches Anamnesegespräch und eine körperliche Untersuchung. Zu dieser Konsultation kommt die Vorbereitung anhand der von Ihnen zugesandten Daten und die anschließende genaue Analyse und Repertorisation. Der gesamte Zeitaufwand beträgt insgesamt drei (3) bis (4) Stunden.

·       Kosten 215 €

·       Kinder bis zum vollendeten 14 Lebensjahr 190 € 

 

Folgebehandlungen (auch telefonisch) die Notwendig sind, um den Verlauf der Behandlung zu beurteilen dauern ca. eine halbe bis zu einer (1) Stunde. Inklusive genaue Analyse und Repertorisation. 

·       Kosten 67 € / Stunde

 

        Kurzinfo bis zur einfachen Beratung (auch telefonisch oder per E-Mail) 5 bis 25 €

 

Akutbehandlung (auch telefonisch):

Akutanamnese (Dauer ca.20-30 Minuten); Abrechnung nach Zeitaufwand inklusive genaue Analyse und Repertorisation. 

·        67 € / Stunde

 

Zahlmethode:

Bar oder Überweisung.

 

Bitte beachten Sie, dass gesetzliche Krankenkassen die Kosten für die Behandlung nicht übernehmen! 

Derzeit übernehmen nur private Krankenversicherungen die Kosten. Bitte fragen Sie hierzu bei Ihrer Versicherung nach. Je nach Vertragsabschluss wird Ihnen nur ein Teil der Behandlungskosten erstattet. Dabei orientieren sich die Versicherungen meistens an dem einfachen Satz der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) oder auch an den Hochsätzen der GebüH. Die Abweichungen der oben aufgeführten Honorarsätze von der GebüH (Stand 1985!), erklärt sich aus dem erheblich erhöhten Zeitaufwand der klassisch-homöopathischen Behandlung gegenüber anderen Naturheilverfahren.

Bitte klären Sie Fragen bezüglich der Erstattung direkt mit Ihrer Versicherung ab. Unabhängig davon sind die Behandlungskosten in voller Höhe zu begleichen.

Sollten Sie verhindert sein, Ihren vereinbarten Termin wahrzunehmen, benachrichtigen Sie mich bitte mindestens 24 Stunden vorher. Spätere Absagen können nicht berücksichtigt werden und müssen mit 50% des vereinbarten Tarifs (s. o.) berechnet werden.